Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten im MVZ

Jan 03, 2017
Für die Verstärkung unseres Teams suchen wir ab August 2017 Auszubildende zur / zum Medizinischen Fachangestellten. Wenn Du eine Ausbildungsstelle in einer kollegialen und harmonischen Atmosphäre suchst sowie die Möglichkeit zur persönlichen Entwicklung und Entfaltung Deiner Fähigkeiten, bist Du bei uns genau an der richtigen Adresse. Jessica Bicker, Auszubildende zur Medizinischen Fachangestellten im dritten Lehrjahr, berichtet in diesem Artikel über einen typischen Arbeitstag als Azubi im MVZ Timmermann.

Bist Du interessiert, engagiert in einem netten und dynamischen Team mitzuarbeiten und Deine Ausbildung zur / zum Medizinischen Fachangestellten bei uns zu absolvieren, dann bewirb Dich jetzt bei uns als:

Auszubildende/r zur/zum Medizinischen Fachangestellten.

Auszubildende über die Arbeit im MVZ Timmermann und Partner

Jessica Bicker, Auszubildende zur Medizinischen Fachangestellten im dritten Lehrjahr, berichtet über einen typischen Arbeitstag als Azubi:

Hallo, mein Name ist Jessica Bicker und ich bin Auszubildende im MVZ Timmermann und Partner im dritten Lehrjahr. Das MVZ ist ein sehr interessanter Arbeitgeber, da hier viele unterschiedliche Ärzte, Therapeuten und Heilmittelerbringer zusammenarbeiten und man auch als Azubi direkt mit einbezogen wird und viele spannende Einblicke erhält. Mehrere Kolleginnen haben hier erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen und arbeiten jetzt im MFA-Team.

Mein typischer Arbeitsalltag an einem Donnerstag beginnt morgens mit der Sprechstunde meines Chefs Herrn Timmermann, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, mit Tätigkeiten an der Anmeldung, wie beispielsweise Vergabe von Terminen sowie mit der Annahme von Patienten und Telefonanrufen. Außerdem suche ich Patientenakten heraus, die die Therapeuten für den nächsten Tag benötigen.

Um 12:00 Uhr habe ich dann eine Stunde Mittagspause, in der ich meistens im Mitarbeiterraum esse oder lese. Meistens bestellen wir donnerstags Essen von Pizzalieferanten o. Ä. und essen dann gemeinsam.

Von 13:00–14:00 Uhr ist dann die wöchentliche Teamsitzung, bei der alle Mitarbeiter anwesend sind und in der Fallbesprechungen stattfinden und wichtige organisatorische Informationen ausgetauscht werden.

Um 14:00 Uhr beginnt dann wieder die Sprechstunde, wobei es meine Aufgabe ist, die Patienten an der Anmeldung in Empfang zu nehmen und ggf. deren Gesundheitskarten einzulesen, bevor sie sich noch einen Moment ins Wartezimmer setzen. Zwischenzeitlich nehme ich dann Telefonanrufe entgegen.

Ab und zu kommen Patienten in die Sprechstunde, die aus therapeutischen Gründen vermessen werden müssen. Darum kümmere ich mich. Ich wiege die Patienten, messe ihre Körpergröße, ihren Puls und ihren Blutdruck.

Sobald Zeit ist, bestelle und drucke ich ein Zugticket für Herrn Timmermann, mit welchem er nächsten Tag zu unserer Zweigstelle nach Reppenstedt fährt oder rufe Patienten an, die einen Termin bei uns versäumt haben, um einen neuen Termin mit ihnen zu vereinbaren.

Außerdem muss das „Einsortierfach“ bearbeitet werden. Dabei nehme ich mir das entsprechende Ablagefach vor und sortiere die enthaltenden Dokumente in die dazugehörigen Patientenakten ein.

Mein Arbeitstag endet damit, dass ich unser Labor desinfiziere, unsere Kaffeemaschine reinige und die „Abendrunde“ mache (Fenster und Heizungen kontrollieren, Stifte auffüllen, Kontrolle des Taschentuchvorrates in Therapieräumen, etc.)

Bist Du interessiert, ebenfalls eine Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten im MVZ Timmermann und Partner zu machen, dann schicke Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen vorzugsweise per E-Mail an:

mail@timmermann-und-partner.de

oder per Post an:

Medizinisches Versorgungszentrum für körperliche und psychische Gesundheit
Timmermann und Partner
Marienstr. 37a
27472 Cuxhaven

Geforderte Anlagen:  Lebenslauf, Zeugnisse

 Wir freuen uns darauf Dich kennenzulernen!   Weitere Informationen findest Du in unserer Stellensuche.