Dr. med. Ulrike Leonow

 Dr. Ulrike Leonow

 

Hilfe bei der Suche nach echten Lösungen

Die Hausärztin und Fachärztin für Psychiatrie, Psychotherapie und Naturheilkunde Dr. Ulrike Leonow stieg im Oktober 2017 als Gesellschafterin beim MVZ Timmermann & Partner Cuxhaven ein. Zuvor arbeitete sie unter anderem als leitende Oberärztin der Psychiatrischen Abteilung des AMEOS Klinikums in Debstedt und leitete an der LWL-Klinik Hemer Hans-Prinzhorn-Klinik, ebenfalls als Oberärztin, eine Depressionsstation.

Ihre Fachgebiete sind neben Depressionen auch das weite Feld der Angsterkrankungen, affektiven Störungen aber auch Süchte. „Eine psychische Erkrankung kann nicht nur Körper und Geist eines Menschen sondern auch das gesamte soziale Umfeld zerstören – und sie kann wirklich jeden treffen“ warnt Dr. Leonow: „Auch wenn wir mittlerweile eine offenere Umgangsweise mit psychischen Erkrankungen feststellen können, fällt es den meisten Betroffenen leider zunächst extrem schwer, sich an einen Experten zu wenden. Es ist noch ein langer Weg, bis wir mit psychischen Erkrankungen genauso umgehen können, wie zum Beispiel mit Zuckerkrankheit (Diabetis Mellitus), Herzerkrankungen oder einem gebrochenen Bein!“

Therapieformen
•    tiefenpsychologisch orientierte Psychotherapie mit ganzheitlichen, familiensystemischen, naturheilkundlichen Ansätzen
•    Naturheilverfahren
•    Akkupunktur
•    Suchtmedizin
•    Förderung von Ressourcen und verborgenen Fähigkeiten

Störungs- und Krankheitsbilder
•    akute oder chronische Depressionen
•    Angsterkrankungen
•    Burnout
•    affektive Störungen
•    Sucht

Ganzheitlich

Ein Mensch besteht immer aus Körper und Geist, eine körperliche Krankheit kann auch psychische Symptome haben und eine psychische kann sich in körperlichen Zeichen äußern – und meistens ist das auch der Fall, wenn man genau hinschaut. Um dauerhaft und nachhaltig zu arbeiten, sollten Körper und Geist immer zusammen unterstützt werden. Dies ist mein Credo und diese Einstellung vertritt auch das MVZ Timmermann und Partner. Der Patient und sein Anliegen stehen deswegen im Mittelpunkt der Therapie. "Ich hole Menschen dort ab wo sie zurzeit stehen. In einem ganzheitlichen Ansatz geht es mir vornehmlich um die Förderung ihrer Ressourcen ihrer verborgenen Fähigkeiten. In konsequent wertschätzender Haltung finden wir zusammen einen Weg aus individuellen Krise."

Therapieschwerpunkte

"Ich bin eine tiefenpsychologisch orientierte Psychotherapeutin mit ganzheitlichen, familiensystemischen und naturheilkundlichen Ansätzen. Ich behandle Erwachsene, Kinder und Jugendliche, Paare und Familiensysteme bei akuten oder chronischen Depressionen, Angsterkrankungen, Burnout und affektiven Störungen. Neben langjährigen klinischen und ambulanten Erfahrung, die ich ständig durch Fort- und Weiterbildung ergänze, biete ich außerdem Naturheilverfahren, Akkupunktur und Suchtmedizin."

All diese Erkrankungen schränken nicht nur das Leben des unmittelbar Betroffenen ein, sondern auch sein oder ihr gesamtes Umfeld. Das bedeutet, dass zum Beispiel auch die Kinder von Betroffenen eigene Möglichkeiten brauchen, sich zu äußern. Es kann sehr gut sein, dass zunächst ein Kind in Behandlung kommt und sich dann herausstellt, dass es nur ein Symptomträger eines dysfunktionalen Familiensystems ist. Wenn ein Elternteil depressiv ist, kann sich das in sehr großem Ausmaß auf das oder die Kinder auswirken, zum Beispiel durch meist eingeschränkte elterliche Förderung und ein im Ganzen beeinträchtigtes Familiensystem. Aber das System und die Menschen darin können sich auch wieder erholen, wenn die Betroffenen den Mut aufbringen, sich Hilfe zu holen. Ich möchte mich aber auch den durch Sucht beeinträchtigen Patienten und Familienangehörigen widmen, denn aus langjähriger Erfahrung weiß ich, dass gerade auch hier Probleme beispielsweise durch Co-Abhängigkeiten entstehen können.