Logopädie

LogopädieIn der Logopädie werden Menschen jeden Alters behandelt. Die logopädische Behandlung beinhaltet die Bereiche Prävention, Beratung, Diagnostik und Therapie in den Störungsgebieten Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck-und Hörstörungen.

Die Behandlung enthält neben spezifischen Übungen auch die Anleitung zum selbstständigen Üben. Unsere Aufgabe innerhalb der logopädischen Diagnostik und Behandlung ist es, den Menschen mit einem ganzheitlichen Blick zu erfassen. Das heißt, zum Beispiel im Bereich Diagnostik und Therapie der Kinder, neben den sprachlichen Fähigkeiten auch sozialkommunikative, spielerische und motorische Fähigkeiten zu berücksichtigen.

Ziel ist es, den Patienten im Erreichen seiner individuell optimalen Kommunikationsfähigkeit zu unterstützen. Das können zum Beispiel die Schulfähigkeit eines Kindes oder die Wiedererlangung der Berufstätigkeit eines Erwachsenen sein.

Unsere Behandlungsbereiche in der logopädischen Abteilung für Kinder
und Erwachsene umfassen:

  • Dyslalien (Störungen der Aussprache)
  • Dysgrammatismus (eingeschränkte grammatikalische Fähigkeiten)
  • Eingeschränkter passiver und/oder aktiver Wortschatz
  • Auditive Wahrnehmungsstörungen
  • Sprachentwicklungsverzögerungen und Sprachentwicklungsstörungen
  • Myofunktionelle Störungen (orofaziales Muskeltraining)
  • Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten und Fehlbildungen
  • Redeflussstörungen (Stottern, Poltern)
  • Dysphagien (Schluckstörungen im Kindesalter und neurologisch bedingt)
  • Aphasien (im Kindesalter und neurologisch bedingt)
  • Dysarthrien (neurologisch bedingte Sprechstörungen)
  • Dysphonien (organische und funktionelle Stimmstörungen)
  • Sprech-, Sprach-und Stimmstörungen infolge von psychosomatischen Störungen (z.B. psychogene Stimmstörungen, kindlicher Mutimus)