Team Hemmoor

Jochen Timmermann

Gründer und Gesellschafter, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Kinder- und Jugendpsychotherapie Allgemeinmedizin, Kinder- und Jugendmedizin Ernährungsmedizin

Ich biete psychosomatische, ganzheitliche, biopsychosoziale Medizin, die die Menschen in Ihrem Umfeld gemeinde- und familiennah behandelt. Dies entspricht meinem Ideal vom ärztlichen Beruf. Die Grundbausteine sind Beziehung, Ressourcen, Verantwortung.

Dr. med. Kirsten Shukla

Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie- und psychotherapie

Monika Ulrich

Diplom-Psychologin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (TP)

Als Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche im MVZ arbeite ich mit jungen Patienten, die durch eine psychosomatische Erkrankung in ihrem Alltagsleben beeinträchtigt sind. Im Spiel oder im Gespräch werden die Patienten von mir unterstützt, ihre inneren und äußeren Konflikte, traumatische Ereignisse, Bindungs- und Beziehungsstörungen und Ängste verarbeiten zu können, mit dem Ziel, ihre Ressourcen wahrzunehmen und ihr Selbstwertgefühl zu Stärken. Dies führt zur Verbesserung der Lebensqualität.

Katrin Hintze

Diplom-Sozialpädagogin - in der Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

In meiner Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und ihren Eltern schaffe ich einen Raum, in dem Glaubenssätze und Verhaltensweisen erkannt und positiv verändert werden können.

Gudula Paulitschek

Diplom-Sozialpädagogin, Entspannungstherapie

Entspannungstherapie

Anna Unfried

Ökotrophologin (B.Sc.)

Psychische Beschwerden können unser Essverhalten auf verschiedene Weise beeinflussen - Appetitmangel, Heißhunger, fehlende Freude am Essen. Dies kann eine Ernährungsbehandlung notwendig machen. Genuss und Freude sind wichtige Ziele der Ernährungsbehandlung und mit meiner Hilfe werden Sie feststellen, dass gesunde Ernährung ein Genuss sein kann bzw. ist.

Georg Fasel

Kunsttherapeut

Beziehungen aktiv zu leben, kreativ zu gestalten und zu begleiten, unter Einbezug der Ressourcen, sowie der individuellen geistigen, emotionalen und körperlichen Erlebenswelt des Klienten, ist für mich der Pfad zur Selbsterkenntnis und zu geistig-emotionaler Weiterentwicklung. Empathie, Akzeptanz und gute kommunikative Skills sund dabei ebenso wichtige Werkzeuge, wie ein gut gefülltes kreativtherapeutisches Repertoire.

Gudrun Bindseil

Musiktherapeutin

Was ist Musiktherapie eigentlich? Die "Deutsche Musiktherapie Gesellschaft" beschreibt Musiktherapie folgendermaßen: Musik kann gefühle und Gedanken ausdrücken, angenehme aber auch belastende, diese Kraft nutzt die Musiktherapie. Unaussprechliches findet in der Musik einen Ausdruck und es können neue kreative Formen für das eigene Erleben und den Umgang und Austausch mit anderen entstehen. Musiktherapie bietet dir damit die Möglichkeit Beziehungserfahrungen zu machen und zu reflektieren und sich emotional zu regulieren. Musiktherapie funktioniert im Einzelsetting und auch in der Gruppe.

Britta Kackmann

Medizinische Fachangestellte

Zuständig für die Anmeldung, Patientenbegleitung, Kassenabrechnung und Labor