Skip to main content
News

ESSVERHALTEN

Von 8. November 2017August 26th, 2019No Comments

Etwas schlägt einem auf oder liegt einem schwer im Magen, über die Leber läuft schonmal eine „Laus“, es schnürt einem die Kehle zu oder es verschlägt einem gleich total den Appetit. Wenn es umgangssprachlich um’s Essen geht, sind Kopf und Bauch meist ganz eng beieinander. 

Oder auch nicht, denn psychische Beschwerden können auch und gerade unser Essverhalten auf verschiedene Weise beeinflussen: Appetitmangel, Heißhunger, fehlende Freude am Essen, Essen oder der Verzicht darauf als Suchtmittel – all dies kann eine Ernährungsbehandlung notwendig machen.

Das Wissen über unsere Nahrung, der Genuss und die Freude am Essen (und Trinken) einschließlich der Zubereitung und Aufbewahrung sind wichtige Ziele der Ernährungsberatung und -behandlung. Als Diplom-Ökotrophologin ist die Haushalts- und Ernährungswissenschaft mein Fachbereich.

Essen und Nahrungsmittel sind buchstäblich lebenswichtige Themen, Übergewicht, Fehl- und Mangelernährung weit verbreitet. In unserer Reihe „Essverhalten“ schauen wir deswegen auch ganz bewusst „über den Tellerrand“ hinaus.

Autorin

Anna Unfried ist Diplom-Ökotrophologin und seit 2016 im MVZ zuständig für Ernährungsbehandlung und Ernährungsstatus.

Telefon- und Sprechzeiten

 

Telefonzeiten:

Montag:       
09:00 – 12:00 Uhr
15:00 – 16:00 Uhr

Dienstag:       
09:00 – 12:00 Uhr
 15:00 – 16:00 Uhr

Mittwoch:
09:00 – 12:00 Uhr
15:00 – 16:00 Uhr

Donnerstag:
09:00 – 12:00 Uhr
15:00 – 16:00 Uhr

Freitag:
09:00 – 14:00 Uhr

 

Sprechzeiten:

Bitte vereinbaren Sie einen individuellen Termin mit uns.

 

Notfall:

Wenden Sie sich bei Notfällen außerhalb der Sprech- und Öffnungszeiten bitte an den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung.

116 117