Skip to main content

Am 18./19. Juni 2016 fand jeweils von 10:00h – 17:30h eine Aus- und Weiterbildung zum Autogenen Training/Grundstufe statt. Unter den Teilnehmern war eine bunte Mischung aus Ärzten, Psychologen, Psychologischen Psychotherapeuten, Gesundheitswissenschaftlern und Ergotherapeuten vertreten. 

Veranstaltungsort war unser MVZ für körperliche und psychische Gesundheit Timmermann und Partner. Jochen Timmermann, unser Ärztlicher Leiter und Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, hat eine offizielle Weiterbildungsgenehmigung von der Ärztekammer Niedersachsen im Autogenen Training und leitete die Fortbildung.

Die Fortbildung bestand aus den 5 Elementen Theorie, Tiefenpsychologie, Gruppentherapie, Methode und Üben. Nachdem zunächst also Hintergrundwissen zum Autogenen Training (Entstehung, Indikationen, Kontraindikationen, allg. Hinweise zum richtigen Üben, etc.) erläutert wurden, ebenso wie der Aspekt, dass man durch das Autogene Training Zugang zum eigenen Körperempfinden und zum Unterbewusstsein bekommt, wurde die erste von 6 „Grundformeln“ des Autogenen Trainings durchgenommen. „Rechter Arm ganz schwer“, heißt die Formel und wurde den Teilnehmern preisgegeben, nachdem mit ihnen ausführlich individuelle Empfindungen, die Bedeutungen des Wortes „Schwere“ für die einzelnen Teilnehmer sowie persönliche Vorerfahrungen besprochen wurden. Mit den weiteren Formeln wurde im Laufe der zwei Fortbildungstage auf dieselbe Weise verfahren.

Exkurse gab es zwischenzeitlich zu den Themen Klassische Konditionierung, die Bedeutung von Ritualen, Freud, Atmung zur Schmerzreduktion, Autogenes Training mit fremdsprachigen Patienten und Dolmetschern sowie Störungen von außen oder aus dem Inneren (z.B. aufdrängende Gedanken während des Trainings).

Jede der 6 Formeln wurde während des Seminars von den Teilnehmern praktisch geübt, wobei anschließend die einzelnen Erfahrungen ausgetauscht wurden. Das ein oder andere Rollenspiel sorgte bei den Teilnehmern zusätzlich für Heiterkeit und Amüsement.

Insgesamt war die Fortbildung eine gelungene Veranstaltung mit viel positivem Feedback, was in der anonymen Seminarevaluation zum Ausdruck kam. Bei den Evaluationsfragebögen wurden unter anderem als besondere Stärken des Seminars „die verschiedenen praktischen Übungen“, „die gut organisierten Pausen und Verpflegungen“, „die Fachkompetenz, Authentizität, Empathie, Souveränität und Ausstrahlung des Seminarleiters sowie dessen gutes Vermitteln der Inhalte“ und „die angenehme Räumlichkeit“ genannt. Besonders auffällig stach das als sehr positiv empfundene Gruppenklima bei der Evaluation heraus.

Teil 2 der Fortbildung (Autogenes Training/Oberstufe) findet am 17. Und 18. September 2016 statt. Fortbildungspunkte hierfür sind bei der Ärztekammer Niedersachsen beantragt.

Bei Interesse schicken Sie bitte eine Mail an mail@timmermann-und-partner.de oder rufen Sie an unter 04721-393650. Wir senden Ihnen dann weitergehende Informationen zu. Anmeldeschluss für die Teilnahme an der Oberstufe ist der 15.09.2016.

Telefon- und Sprechzeiten

 

Telefonzeiten:

Montag:       
09:00 – 12:00 Uhr
15:00 – 16:00 Uhr

Dienstag:       
09:00 – 12:00 Uhr
 15:00 – 16:00 Uhr

Mittwoch:
09:00 – 12:00 Uhr
15:00 – 16:00 Uhr

Donnerstag:
09:00 – 12:00 Uhr
15:00 – 16:00 Uhr

Freitag:
09:00 – 14:00 Uhr

 

Sprechzeiten:

Bitte vereinbaren Sie einen individuellen Termin mit uns.

 

Notfall:

Wenden Sie sich bei Notfällen außerhalb der Sprech- und Öffnungszeiten bitte an den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung.

116 117